Digitale Transformation

Anwendung vernetzter Fertigungsmethoden

Im Nachfolgenden können Sie sich alle Beiträge dieser Kategorie noch einmal ansehen.


Nest&Cut: Die weltweit erste cloudbasierte Nesting Anwendung

Alma, Frankreich

Alma, der Profi für CAD/CAM- und Schneidoptimierungssoftware, bringt Nest&Cut auf den Markt. Eine webbasierte Anwendung für die mehr als optimierte Verschachtelung.

Die Webanwendung Nest&Cut ermöglicht es jedem Unternehmen, das flaches Material schneidet, weltweit auf die besten automatischen Schachtelalgorithmen zuzugreifen. Rohmaterialkosten können gesenkt werden, ohne in eine kostspielige Lösung investieren zu müssen.

Mit ein paar Mausklicks sendet der Benutzer Geometrien im DXF-Format, bereitet die Daten vor (Teileanzahl, Materialformate) und startet dann die automatische Verschachtelung in der Cloud. Ein paar Sekunden später liefert Nest&Cut schneidfertige, optimierte Schachtellayouts im DXF-Format aus.

Warum Nest&Cut?
100% cloudbasierte 2D-Nesting-Software mit bester und optimierter Schachteleffizienz für alle Anforderungen, vollautomatisch und einfach zu bedienen. Die Anwendung ist für die unterschiedlichsten Branchen nützlich, verfügt über erweiterte Schachtelfunktionen: automatische Geometriebereinigung, bestehende Layouts neu verschachteln. Geringe Einstiegskosten und schneller ROI für den Kunden. Absolute Datensicherheit und Zuverlässigkeit.

Video: https://youtu.be/YX3WzmTZXl0


Bystronic MES: Das Navigationssystem für die Blechfertigung

Bystronic, Schweiz

Wer heute mit dem Auto schnell an ein Ziel gelangen will, verlässt sich auf ein Navigationssystem. Die Software kennt den kürzesten Weg. Sie sagt dem Fahrer exakt, zu welchem Zeitpunkt er das Ziel erreichen wird. Ein Navigationssystem behält den Überblick, vermeidet Umwege und reagiert umgehend auf unvorhergesehene Staus.

Was wäre, wenn es ein solches Navigationssystem auch für Blechfertiger gäbe? Eine intelligente Software, die Anwendern dabei hilft, Produkte zu exakt definierten Kosten und Zeiten herzustellen. Eine Assistenz, die den idealen Weg findet, auf dem Blechprodukte durch komplexe Fertigungssituationen geführt werden.

Mit dem Bystronic MES verwirklicht Bystronic genau diese Vision. Das Manufacturing Execution System ist konsequent auf die Bedürfnisse der Blechbearbeitung ausgerichtet. Es schafft die digitale Transparenz über die gesamte Wertschöpfungskette von Blechprodukten. Alle Schritte vom Auftragseingang bis zur Auslieferung der fertigen Produkte werden digital erfasst.

Das Bystronic MES unterstützt Anwender dabei, alle Prozessschritte, Maschinensysteme und Arbeitsplätze ihrer Fertigung perfekt aufeinander abzustimmen.


E°SIM CUT, der 3D/VR-Simulator für CNC-Schneidmaschinen

Eckelmann AG, Deutschland

E°SIM CUT von Eckelmann ist ein neuartiger 3D/VR-Simulator für Schneidmaschinen zum Hardware-in-the-Loop-Test der Automatisierungslösung, wie der CNC-Steuerung und integrierter Bildverarbeitungssysteme. Alle Schneidtechnologien können damit realitätsgetreu simuliert werden wie in einem Computerspiel.

E°SIM CUT macht moderne Schneidmaschinen und ihre Bedienung in einer virtuellen Umgebung direkt erleb- und erlernbar. Das Einarbeiten an einer neuen Maschine wird damit im besten Sinn zum „Edutainment“. Der Bediener wird zum direkten Zuschauer seiner Interaktionen und kann so alle Funktionen der Maschine völlig gefahrlos nachvollziehen und intuitiv verstehen, ohne dafür an der echten Maschine stehen zu müssen. Die Simulationen unterstützen das selbständige problem- und handlungsbezogene Lernen. Und nebenbei spart E°SIM CUT auch noch teure Maschinenstunden für Schulungen. E°SIM CUT ist insgesamt ein Gewinn für die Entwicklung, Schulungen und eindrucksvolle Vertriebspräsentationen. Der praktische „digitale Zwilling“ fördert den spielerischen Umgang mit neuen Technologien und begleitet Maschinenbauer auf dem Weg der digitalen Transformation.

Anwendungsvideo: https://youtu.be/MU1KsQf5K5g?t=34s

Weitere Informationen: https://www.eckelmann.de/produkte-loesungen/maschinenautomation/software/esim-cut/


Esprit IRIS

Esprit Automation, Vereinigtes Königreich

Have you ever wondered what your Esprit Plasma machine is doing day in day out: how much did your operators utilise the machine or the life of your consumables over last 7 / 14 /or 30 days. Ever wondered if your machine is in good health.

Imagine being able to see live from anywhere in the world what your machine is up-to, imagine being able to control your operations more effectively.

Imagine your customer is waiting for a delivery with a tight timeline and you cannot afford the machine to break down.

This is where IRIS (Intelligent Real-time Monitoring System) comes to life.


Welding 4.0 - Vernetzt von Büro bis Werkstück

EWM AG, Deutschland

Mit ihrem innovativen Welding-4.0-Schweißmanagement-System
ewm Xnet bringt die EWM AG den Mehrwert von Industrie 4.0 in die Schweißfertigung. Die modular aufgebaute Software vernetzt Planung, Controlling und Fertigung. Damit steigert ewm Xnet die Effizienz und macht Schweißbetriebe zukunftsfest: durch Produktivitätssteigerung, Kostensenkung und Qualitätssicherung. Das neue Highlight von ewm Xnet ist die Bauteilverwaltung.

Digital Bauteile verwalten, Schweißfolgepläne erstellen und WPS zuordnen – die vollständig neu entwickelte Bauteilverwaltung steigert die Effizienz im Schweißbetrieb von der Planung bis zur Fertigung. Am Büro-PC wird eine bestehende Bauteil-Zeichnung aus dem CAD-System übernommen oder in ewm Xnet neu angelegt und mit sämtlichen relevanten Informationen versehen. Per LAN oder WiFi an das Schweißgerät übermittelt, stehen dort sofort alle Parameter zur Verfügung. Die Fertigung kann unverzüglich ohne das bisher aufwändige Planlesen und Einstellen des Schweißgeräts erfolgen.


FEINmonitoring - Wie ein digitaler Services nachweislich den Output steigert

Feintool International Holding AG, Schweiz

Der Output von Blechbearbeitungs-Maschinen wird von vielen Störgrössen beeinträchtigt:
- Funktions-Störungen
- organisatorische Schwächen in den Abläufen
- Kleine Stops durch Prozess-Störungen

Mit FEINmonitoring können Betreiber ihren Output erwiesenermassen steigern, in diese Verluste detailliert erhoben, ausgewertet und eliminiert werden.

Die Lösung ist branchenweit mit grossem Abstand führend durch die Kombination aus Sensorik, Übertragungs-Technik, Experten-Analyse und Geschäftsmodell.
Begeisterte Kunden wurden von den Effekten im eigenen Betrieb sehr positiv überrascht und haben die Testphasen in bezahlte Verträge verlängert.
Auf der EuroBlech wird mit Ihnen ein exklusiver Roundtable stattfinden.

In Stichpunkten funktioniert die Lösung folgendermassen:
- Sensoren erheben den Status der Maschine
- die Daten werden kontinuierlich auf eine Plattform übertragen
- Fachexperten werden dies auf Auffälligkeiten aus
- Erkenntnisse werden dem Betreiber in regelmässigen Videokonferenzen vorgestellt
- Massnahmen zur Verbesserung werden abgeleitet
- Fortschritte gegenüber der letzten Auswertung werden kontrolliert


Beyond4.0 by GHI

GHI Smart Furnaces, Spanien

GHI goes a step further on connectivity and data visualisation, by providing its customers answers concerning their daily tasks and future decisions. GHI, immerse in its digital transformation, creates Beyond4.0 Services, aimed to support customers during the lifecycle of GHI installations which are mainly industrial furnaces.

With the purpose of offering preventive and predictive maintenance, making recommendations for improvement and getting the best performance of the installations, GHI takes advantage of its experience and knowledge in industry and processes to offer Beyond4.0 Services based on real data and supported by GHI experts, allowing customers to obtain economic benefits with fast return.
GHI provides equipment smartisation by installing advanced data acquisition devices and deploying data warehouses. GHI defines together with customers the KPIs to be monitored and predicted, then data analytics is performed. Once GHI obtains new knowledge based on data, results are evaluated by senior GHI engineers and required actions are carried out.


WÄRME 4.0 - die Digitale Hallenheizung

Kübler GmbH, Deutschland

Das digitale Zeitalter verändert die Industrie bis in die Heizprozesse von Hallengebäuden hinein. Diesen Weg leitet der Innovationsführer für energiesparende Hallenheizungen mit seiner neuen Heizstrategie ein: WÄRME 4.0, die Digitale Hallenheizung von KÜBLER. Diese Innovation kann die Wärmeversorgung digitalisieren. Heizungssysteme mit Fertigungsprozessen vernetzen. Energieflüsse in Hallen und Büros standortübergreifend verzahnen. Und es integriert hochmoderne Steuerungstechnologien wie z. B. das Wärmemanagement System, das Datenströme bündelt, umfangreiche Analysetools bietet und für Transparenz und Dokumentation über den gesamten Heizprozess hinweg sorgt. So deckt WÄRME 4.0 neue Einsparpotenziale auf. Ist die Basis für Energieeinsparungen bis zu 70 %. Bietet die Grundlage für die Zertifizierung nach ISO 50001 und leistet einen wichtigen Beitrag für die Erreichung der Klimaschutzziele. Denn mit WÄRME 4.0 lassen sich heute schon die Effizienzziele von 2050 erreichen.


openHandwerk - digitalisiert Handwerksbetriebe in der Cloud!

openHandwerk GmbH, Deutschland

openHandwerk ist eine innovative SaaS-Lösung, die Funktionen zur Unterstützung sämtlicher operativer Aufgaben in Handwerksunternehmen in einer einzigen Plattform vereint.

openHandwerk ist in erster Linie dazu da operative Abläufe in Handwerksbetrieben zu optimieren als auch zu digitalisieren, um Personalkosten zu senken und Ressourcen freizusetzen.

Durch einen hohen Grad an Konfigurierbarkeit erlaubt openHandwerk Unternehmen ihre individuellen Arbeitsprozesse abzubilden bzw. zu optimieren und erleichtert dadurch wiederkehrende, administrative Büro- und Verwaltungstätigkeiten wie die Pflege von Angeboten und das Nachfassen, das Anlegen von Aufträge bis hin zu Auftragsbestätigung, Terminierung der Mitarbeiter bis hin zur Fertigstellung und deren digitaler Arbeitsmappe sowie Erinnerungen zu Angeboten, Aufträgen und Terminen.

Darüber hinaus bietet openHandwerk Informationen zur Auftragshistorie, Hinterlegung von Auftragsdaten bis hin zur Erfassung von Arbeitszeiten und Soll-/Ist-Vergleiche sowie Performancemessungen.

Im Vergleich zu einer Vielzahl von anderen Softwarelösung für das Handwerk hat sich openHandwerk zu 100% auf die operativen Prozesse fokussiert und bildet somit bisher noch nicht dagewesene Alleinstellungsmerkmale.


Visio maintenance by Head Up Display

Prima Power, Italien

In order to make our service interventions smarter and more efficient, we developed a new visual maintenance system based on the use of HUD (Head Up Display) technology.
Thanks to these technological advanced glasses, indicators and measurement that support maintenance tasks are projected to the Head Up Dispay.
The customers can record instruction videos as they carry out the maintenance tasks; the videos are stored and shared for further training use.
A dedicated dashboard adapts into the machine status and users’ location. For example, displayed information alters when the machine status turns active/alarms, or when users move from one machine to another.
Our maintenance experts can support on-site service personnels via Skype. In addition to speech and video, maintenance tasks are supported also by the drawing tool (for example, arrows can be used to point to certain components).


Hot Stamping 4.0

Schuler AG, Deutschland

Die Warmumformung von Stahlblech – das Formhärten – ist von verschiedenen Einflussfaktoren abhängig: Temperatur, Abkühlzeit, Presskraft und vielem anderen mehr. Diese Parameter wirken sich unmittelbar auf die Teilequalität aus, weshalb sie sich lückenlos dokumentieren und punktgenau rückverfolgen lassen sollten. Genau das ist mit dem Process-Monitoring-System für die Industrie 4.0 möglich.

Video- und Wärmebildkameras geben in Echtzeit einen Überblick von Platinenzuführung, Transfer und Teile-Auslauf, während das System parallel kontinuierlich Prozessdaten aufzeichnet. Die Informationen stammen aus den zahlreichen Sensoren in Presse, Werkzeug, Ofen und Kühlaggregaten. Das System schafft es dabei, die enormen Datenmengen zusammenzuführen und zu synchronisieren.

Anlagenbetreiber können so die Produktionsbedingungen jedes Teils genau überprüfen, ob die Platinen ausreichend hoch erhitzt wurden, lange genug in der Presse lagen und in der richtigen Zeit abgekühlt sind. Die Software läuft nicht nur vor Ort in der Liniensteuerung, sondern auch überall sonst auf jedem Windows-PC. Schuler wird das System schrittweise zur vorausschauenden Instandhaltung ausbauen.


Keine Smart Factory ohne intelligente Logistik: TRUMPF Indoor-Lokalisierungslösung digitalisiert Materialflüsse

TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG, Deutschland

Die Losgrößen sinken und es wird zunehmend schwieriger, Aufträge im Fertigungsablauf zu überblicken. Gleichzeitig möchten Kunden von Blechfertigern wissen, wie es um ihre Bestellung steht – ganz wie sie es aus dem Online-Handel gewohnt sind. Diese neuen Ansprüche erfordern neue Ansätze für die Intralogistik, die Transparenz über Arbeitsprozesse bringen.

Auf der EuroBLECH 2018 präsentiert TRUMPF das Indoor-Lokalisierungssystem Track&Trace, das auf Ultra-Wideband-Technologie (UWB) basiert. Die Lösung ermittelt über Satelliten die eindeutige Position von Markern in Echtzeit. Die Marker können beispielsweise Teilestapeln beigelegt oder an Ladungsträger befestigt werden. Lästiges und kostspieliges Suchen hat damit ein Ende, Teile und Werkzeuge können einfach gefunden werden. Auch Expressaufträge profitieren: sie können in Echtzeit präzise in der Fertigungshalle lokalisiert und Arbeitsschritte so klug priorisiert werden.

Track&Trace ist einfach zu installieren und zu bedienen und bringt sofort Transparenz in bestehende Abläufe. Das System wurde von TRUMPF erfolgreich in der hauseigenen Industrie 4.0-Vorzeigefabrik und bei ausgewählten Kunden getestet.


Aktuelles