Abtauchen in die Datentiefe mit dem Flotten Management System von Bachmann

17. Mai 2018

Abtauchen in die Datentiefe mit dem Flotten Management System von Bachmann

Das neue Software-Konzept "Flotten Management System (FMS)" von Bachmann steigert die Datentiefe in der vertikalen Ebene – ohne großen Mehraufwand. Die neue Software FMS von Bachmann holt bereits verfügbare Daten aus der Tiefe der Maschinen-Sensorik und -Aktorik und veredelt diese zu weltweit nutzbarem Wissen. Das ermöglicht auf globaler Ebene eine zustandsbasierte Wartung über Anlagen- und Eigentümergrenzen hinweg.

Das Software-Konzept von Bachmann umfasst fünf Schritte, mit denen sich die Nutzung des vertikalen Informationsflusses optimieren lässt:

1. Daten mit bestehenden Sensoren erfassen – Es ist höchstens ein selektives Nachrüsten weniger neuer Messpunkte notwendig.

2. Daten verdichten, Überblick gewinnen – Die gesammelten Daten zu nutzbaren Informationspaketen aggregiert und zwischengespeichert. Der User kann dann die Daten anhand vorgefertigter Funktionsbausteine nutzen.

3. Daten lokal nutzen – das FMS ist lokal mit der Vorort-Visualisierung oder dem MES verbunden.

4. Daten global managen, Betriebsgeheimnis schützen – Neuartig ist vor allem das verteilte Datenmanagement des Software-Konzepts. Möglich macht dies das neue Prinzip der private cloud auf Basis der atvise-Technologie. Dieses verbindet die Vorteile der weltweit verfügbaren Cloud zur Datenspeicherung und zum Datenaustausch mit der Möglichkeit der zielgruppenspezifischen Vergabe von Nutzungsrechten durch ein Web-Portal.

5. Daten auswerten, Mehrwert generieren – Mithilfe flexibler, skalierbarer Nutzeroberflächen. Nicht zuletzt sind die Ergebnisse übertragbar, das heißt, sie lassen sich einfach exportieren und verteilen.

„Unser zukunftsorientiertes Software-Konzept befindet sich in Form des FMS bereits in ersten Projekten im Einsatz, die wir auf der EuroBLECH vorstellen wollen. Auf Basis existierender Standards bewegt sich der Maschinenbau mit Wucht in Richtung Industrie 4.0“, sagt Marc Frochte.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bachmann.info

Weitere Newsartikel ansehen

Aktuelles

×

EuroBLECH Newsletter

Versorgt Sie regelmäßig mit den wichtigsten Neuigkeiten aus der Welt der Blechbearbeitung