Servopresse BALCONI 2DMR-SD-200 - kundenspezifische Gestaltung auf höchstem Niveau

18. Juni 2018

Servopresse BALCONI 2DMR-SD-200 - kundenspezifische Gestaltung auf höchstem Niveau

Die 2DMR-SD-200 ist eine maßgeschneiderte 200-Tonnen-Servopresse aus dem Hause Balconi, die gemeinsam mit dem Kunden, einem französischen Unternehmen, geplant wurde und sich durch ein sehr hohes Niveau an kundenspezifischer Ausgestaltung auszeichnet.

Bei der Maschine handelt es sich um eine 200-Tonnen-Servopresse, die eine hohe Flexibilität in der Anwendung bietet.
Mit einem maximalen Hub von 220 Millimetern ist sie imstande, 100 Schläge in der Minute durchzuführen; mit kürzeren Hüben erreicht sie im Pendelhubbetrieb bis zu 180 Schläge.
Das Akronym ‚2DMR-2D-200‘, mit dem die Presse benannt wurde, spezifiziert deren technische Eigenschaften: Doppelter Ständer, reduzierte Rädergetriebe, Servoantrieb, 200 Tonnen.
Das mechanische System der Presse wurde von Balconi entwickelt, während die Motoren, Schaltschränke und die Software extern gefertigt sind und in Zusammenarbeit mit Siemens zertifiziert wurden.
Es handelt sich um die erste kleine Servopresse, die Balconi herstellt. Bei der Entwicklung des Projekts wurde von einer mechanischen Presse mit Längswelle ausgegangen, einer Maschine, die in der Produktionsanlage des Kunden bereits installiert ist.
Alle Abteilungen des Kundenunternehmens wurden in die Planung einbezogen und konnten ihre Forderungen und Wünsche geltend machen. Die Anpassung der Presse an seine spezifischen Produktionsanforderungen war für den Kunden von großer Bedeutung und erforderte von den Technikern von Balconi einen hohen Einsatz, denn jede vorgenommene Änderung wirkte sich auf den Gesamtbetrieb der Maschine aus. Das Resultat ist ein Produkt, das den Anforderungen des Kunden perfekt entspricht.
Besondere Aufmerksamkeit wurde den Bremswinkeln geschenkt, da aufgrund der Art der Ausrüstung die Notwendigkeit bestand, die Presse unter sicheren Bedingungen anhalten zu können, wenn Probleme in der Pressform auftreten. Die Entwicklung der Software war ebenfalls mit eingehenden Untersuchungen verbunden. Um die zahlreichen Geräte im Werk des Kunden zu verwalten und dem Kunden die Möglichkeit offen zu lassen, zu einem späteren Zeitpunkt eigenständig Änderungen vorzunehmen, ohne die Betriebssicherheit der Presse zu beeinträchtigen, wurden zwei gesonderte, miteinander verbundene SPS vorgesehen. Die erste SPS ist für die Sicherheitssteuerung der Funktionen der Presse zuständig, während in der zweiten SPS die Software für die Steuerung der Peripheriegeräte des Kunden installiert ist (Sprühschmierung des Bandes, Verwaltung der in die Pressformen integrierten Vorrichtungen zum Gewindeschneiden, verschiedene Systeme zur Rückgewinnung und Unterteilung der produzierten Stücke).
Beachtlich ist auch das Schallschutzsystem:
Bei der Planung der Kabine wurde eine akkurate Analyse der lärmdurchlässigen Stellen durchgeführt, und sämtliche Öffnungen wurden mit einer spezifischen Schallisolierung ausgestattet.
Aufgrund der hohen Präzision, die die vom Kunden verwendeten Pressformen erfordern, wurde entschieden, anstelle der herkömmlichen Führungen aus Bronze das System mit hydrostatischen Führungen ohne Kontakt an dieser Presse zu verwenden, eine Lösung, die von Balconi auch schon an anderen Maschinen-Typen angewandt wurde. Die hydrostatischen Führungen gewährleisten die vertikale Bewegung des Stößels in einem Bereich von wenigen Hundertsteln.
Das Kolbensystem ermöglicht in Kombination mit den hydrostatischen Führungen sehr viel höhere Parallelitätswerte und eine wesentlich längere Lebensdauer der Pressformen im Vergleich zu den herkömmlichen Pressen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.balconi.it/

Weitere Newsartikel ansehen

Aktuelles

×

EuroBLECH Newsletter

Versorgt Sie regelmäßig mit den wichtigsten Neuigkeiten aus der Welt der Blechbearbeitung