Gemeinschaftsstand „Innovation made in Germany“

Der Gemeinschaftsstand „Innovation made in Germany“ ermöglicht Start-Ups und jungen Unternehmen, kostengünstig auf der EuroBLECH,
der größten Technologiemese für Blechbearbeitung, auszustellen.

 

 

Nutzen Sie die Fördermöglichkeit und stellen auf dem Gemeinschaftsstand „Innovation made in Germany“ auf der EuroBLECH aus!

Die EuroBLECH als weltweit größte Technologiemesse für Blechbearbeitung bietet Ihrem Unternehmen die besten Voraussetzungen, Ihre innovativen Produkte und Technologien einem internationalen Fachpublikum zu präsentieren, Neukunden zu gewinnen und neue Märkte zu erschließen.

Was wird gefördert?

Förderfähig sind ausschließlich die Kosten für Standmiete, Standbau und ausgewählte Services im Rahmen des Gemeinschaftsstandes.

Was ist die Art und Höhe der Förderung?

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert die Messeteilnahme in Form eines Zuschusses. Bei den ersten beiden Messebeteiligungen werden 60% der Kosten übernommen, was einem Eigenteil von 258,00 EUR pro m² (zzgl. MWSt. wo zutreffend) entspricht. Ab der dritten Messebeteiligung werden 50% der Kosten übernommen, was einem Eigenteil von 322,50 EUR pro m² (zzgl. MWSt. wo zutreffend) enspricht. Pro Aussteller und Messe maximal 7.500 Euro.

Ein Unternehmen kann diese Förderung dreimal für die gleiche Messe in Anspruch nehmen.

An wen richtet sich das Angebot?

Das Angebot richtet sich an Start-Ups und junge Unternehmen, die folgende Kriterien für eine Förderung erfüllen:

  • Präsentation neu entwickelter, wesentlich verbesserter Produkte, Verfahren und Dienstleistungen sowie deren Markteinführung
  • Kleinunternehmen mit Sitz und Geschäftsbetrieb in Deutschland gemäß EU-Definition:
    • jünger als 10 Jahre
    • den Bereichen Industrie oder Handwerk oder den technologieorientierten Dienstleistungsbereichen zuzuordnen
    • weniger als 50 Mitarbeiter und
    • weniger als 10 Mio. Euro Jahresumsatz/Jahresbilanzsumme.

Nicht förderfähig ist die Teilnahme am Gemeinschaftsstand, sofern Zuwendungen für eine Teilnahme an der EuroBLECH bereits aus anderen öffentlichen Mitteln gewährt werden (Kumulationsverbot). Auch sind die Bedingungen der „DE-minimis“-Beihilfen zu beachten.

Sie erfüllen die Voraussetzungen und sind an einer Teilnahme interessiert?

Dann melden Sie Ihre benötigte Einzelstandfläche (12 m² - 20 m²) unverbindlich mit dem Standbuchungsformular an. Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie gerne unser Messe-Team kontaktieren.

Den gesamten Förderungsprozess haben wir zudem in einer Übersicht für Sie zum Download zusammengestellt.